Kostenlose Anmeldung Login

Was tun, bei Zecken beim Pferd?

Hallo, mein Name ist Janin und ich habe seit ca. 1 Jahr ein eigenes Pferd.
Jetzt habe ich den Stall gewechselt und dort im Stall gasieren sehr viele Zecken.
Fast jedes zweite Pferd hat eine Zecke, bis jetzt ist mein Pferd verschohnt geblieben...
Hat jemand Tipps, wie ich gegen Zecken vorbeugen kann (vl Knoblauch?)?
Ist es schlimm, wenn mein Pferd mal eine Zecke hat?
Um schnelle Antworten, wäre ich euch sehr sehr dankbar.
Grüße Janine

geschrieben von Janine J. am 11.01.2016

Antwort schreiben

Du brauchst einen Account auf diesem Portal, um eine Frage zu beantworten.

Du kannst dir hier einen kostenlosen Account erstellen.

4 Antworte(n)

Benutzer Pegasoma

0 Punkte
selbstgemachtes knobi öl... ganz einfach sonnenblumen öl... dann knobi zehen rein schmeißen ca ne woche ziehen lassen und dann aufs pferd schmieren... ich schmiere es immer innen schenkel und an die geschlechtsteile... auch in die ohren krbelmücken hat man dann auch nicht mehr...

lg
geschrieben von Pegasoma am 11.01.2016

Benutzer Gast

0 Punkte
Hi Janine,
Da gibt es eine einfach Lösung. Gib deinem Pferd regelmäßig also alle 3 bis 4 Tage aufgekochte Leinsamen. Die verändern den Geruch des Pferdes so, dass man selbst es nicht merkt, aber Zecken finden das unangenehm und meiden es
Prinzipiell können Leinsamen auch jeden Tag gegeben werden. Am besten ist immer eine Hand voll. Reicht vollkommen.
Hinzu kommt dass die gut für die verdauung sind und glänzendes fell verursachen. Prima Sache!

LG Conny
geschrieben von Gast am 11.01.2016

Benutzer Gast

0 Punkte
Hallo, ich würde einfrach die Zecke so schnell wie möglich rausziehen! Niemals drehen sondern einfach möglichst nah am Kopf pachen und grade rausziehen, wenn man dreht lässt sie die krankheitserreger in den körper fließen!!! Und Knoblauch nich füttern! Knoblauch ist giftig für Pferde!! Er schädigt das Blut!

Ich hoffe ich konnte helfen
geschrieben von Gast am 11.01.2016

Benutzer Tanja

0 Punkte

Hallo,

ich habe jetzt gelesen, dass Knoblauch schlecht für Pferde ist, da Knoblauch wohl die roten Blutkörperchen des Pferdes zerstört...

war unter diesem Link: http://www.friesen-welt.de/knoblauch-unter-der-lupe-gesund-fuer-pferde.html


Ich habe von meiner Bekannten jetzt folgendes empfohlen bekommen...
http://amzn.to/MzWUij


Wichtig ist, dass du dein Pferd 2 Tage lang im Age behälst, ob es sich irgendwie verändert. Die Wunde, wo die Zecke saß, kannst du mit Betaisodonner Lösung desinfizieren!

LG Tanja
geschrieben von Tanja am 11.01.2016

Reiter & Pferde Fragen - Ohne Anmeldung!
- 100% Kostenlos!
- Einfach fragen!
- Schnelle Pferdehilfe!
- Viele Experten!
Beliebteste Themen: