Kostenlose Anmeldung Login

Alleine ausreiten-aber wie?

Hallo,

also ich habe ein Problem und zwar will meine Stute im Gelände nicht so wie ich. Das heisst, sie stellt sich auf stur und will oft nicht die Wege gehen, die ich möchte. Sie macht dann im Maul komplett dicht und drückt ihren Po gegen alles mögliche, wie zB Zäune. Gräben ect und dabei ist es ihr auch egal, wenn sie oder ich mich dabei verletze
Ich muss sie immer seeehr viel überzeugen bzw mich durchsetzen, habe es auch schon mit Sporen und Gerte versucht, aber das hat nichts genützt :/
Ich muss dazu sagen, das mein Pferd sehr dominant ist und wenn man sie dann einmal überzeugt hat, geht es auch, aber manchmal ist es echt Kräfte raubend :/

Hat jemand einen Tipp, wie ich es hin bekomme, das sie problemlos vom Hof in den Wald geht und vorallem auch dahin, wo sie hingehen soll, ohne das ich sie immer so sehr überzeugen muss?

geschrieben von Sabrina1985 am 11.01.2016

Antwort schreiben

Du brauchst einen Account auf diesem Portal, um eine Frage zu beantworten.

Du kannst dir hier einen kostenlosen Account erstellen.

5 Antworte(n)

Benutzer ScottishJumpStar

+1 Punkte
Hallo Sabrina1985 ,
ich habe das gleiche Problem mit meinem Pferd auch .
Du musst einfach dran bleiben und weiter treiben .
Wenn es wirklich garnicht mehr geht steig ab und führ dein Pferd ein Stück und steig dann wieder auf . Aber was du auf
GAR KEINEN FALL machen solltest ist zurück reiten , denn dann hat er gewonnen und es wird nicht besser .

Viel Glück und ich hoffe ich hab geholfen ,
ScottishJumpStar
geschrieben von ScottishJumpStar am 11.01.2016

Benutzer Parole

0 Punkte
Scheint als hätte dein Pferd nicht viel Vertrauen in dich?
Versuchs doch mal mit Horsemanship. Leih dir ein Buch darüber aus und mach als erstes mal deine Rangposition klar. Ein pferd das dir Vertraut und im Rang nicht überlegen ist, wird dir überallhin folgen weil du im versicherst das ihm nichts passiert.Du solltest immer eine Ranghöhere position haben als dein Pferd!

Danach kannst du mit deinem Pferd ja mal den Weg den du reiten möchtest erst zu fuß mit ihr gehen und danach später wenns gut klappt auch Ausreiten.

Gedult ist die beste Strategie
geschrieben von Parole am 11.01.2016

Benutzer Gast

0 Punkte
Hey,

Also meine Stute ist eher ängstlich und zweifelt sehr oft ob sie irgendwo lang gehen soll und läuft dabei einfach rückwärts.
Mittlerweile halte ich dann einfach an, lass sie gucken und dann wird sich langsam, Schritt für Schritt vorwärts getastet und beim nächsten mal geht es ohne Problem. Wenn ich versucht habe sie vorwärts zu drängen hat sie auf der Hinterhand kehrt gemacht und ist da gar nicht mehr lang gelaufen.
Also mein Tipp: Geduld! Manchmal echt nervig, aber es lohnt : )
geschrieben von Gast am 11.01.2016

Benutzer Sabrina1985

0 Punkte
Hallo ihr beiden,

ich danke euch für eure Tipps, hatte mir schon gedacht, das es nur mit üben und viel Geduld geht ^^
Und wenn sie denn dann einmal läuft, dann läuft sie auch ÜBERALL hin.

Ich werds mal weiter probieren, danke nochmal.


lg
geschrieben von Sabrina1985 am 11.01.2016

Benutzer Sabrina1985

0 Punkte
Hallo,

nee sie macht das eigentlich erst (da ist es mir zumindest aufgefallen) seitdem die Pferde auf die Sommerwiese gekommen sind.

Wir haben leider das Problem, das unter unserem Hof ein Hof ist, der Schweine hält und Pferde ja nicht unbedingt gern dort in der Nähe sind, nur müssen wir immer an diesem Hof vorbei um ins Gelände zu kommen :-/ Da fängt es dann schon an, das sie gar nicht dran vorbei geht. Ok ich bin dann immer abgestiegen und habe sie bis hinter den Hof geführt, bin dann aufgestiegen und dann ging es. Aber manchmal will sie selbst danach nicht weiter gehen und dreht sich gleich auf der Stelle wieder um :-/
geschrieben von Sabrina1985 am 11.01.2016

Reiter & Pferde Fragen - Ohne Anmeldung!
- 100% Kostenlos!
- Einfach fragen!
- Schnelle Pferdehilfe!
- Viele Experten!
Beliebteste Themen: